Einfluss des Unternehmens und der Umwelt auf das Projekt

StGallerModell
aus Wikipedia

 

Frage / Feststellung: Warum ist etwas wichtig, wozu dient es?

Welche Einflussgrössen wirken sich auf das Unternehmen und somit auf das Projekt aus?

Beschreibung, Erklärung des Themas.

Alle Projekte sind untrennbar mit dem eigenen Unternehmen verbunden. Das heisst, alle Elemente die auf das Unternehmen wirken, wirken direkt oder indirekt auch auf die Projekte.

Massnahmen, wie machen, Anwendung

Zu den Einflussgrössen die auf ein Unternehmen einwirken existieren mehrere Modelle, wobei das neue St.Galler Management-Modell  eines der umfassendsten ist:

·         Umweltsphären – Gesellschaft, Natur, Technologie, Wirtschaft Das Unternehmen steht in Wechselwirkung zu diesen Einflussgrössen. Daher sind Veränderungen genau zu beobachten.

·         Anspruchsgruppen – Kapitalgeber, Kunden, Mitarbeiter, Öffentlichkeit/Medien/NGO’s, Staat, Lieferanten/Partner, Konkurrenten Diese Gruppen sind von der Wert- oder Schadschöpfung des Unternehmens betroffen.

·         Interaktionsthemen – Ressourcen, Normen/Werte, Anliegen/Interessen Dies sind die Gegenstände der Austauschbeziehungen zwischen den Anspruchsgruppen und der Unternehmung.

·         Prozesse, Entwicklungsmodi und Ordnungsmomente.

Das Requirements Engineering nach dem IREB-Standard gibt ebenfalls wertvolle Hinweise auf wichtige Projekt-Einflussgrössen. Diese können als eine anwendungsortientierte Auslegung des St. Galler Modells angesehen werden (z.B. Systemgrenzen definieren, Stakeholder auflisten, Anforderungen erheben und dokumentieren).

Konkretes Beispiel, Hinweis: Worauf ist besonders zu achten? Risiken. Hinweise aus der Praxis.

Das Requirements Engineering mit dem Stakeholder (Projektbetroffener) behandelt die Anspruchsgruppen und deren Ansprüche an das Projekt (Interaktionsthemen).

Prozesslandkarten, Anwendungsfälle (Use Case) und Kontext (datenfluss-) diagramme helfen, die Projektumwelt darzustellen.

Wie kann ich es auf mein Projekt zuschneiden; was ist unverzichtbar, wichtig? Was kann gekürzt werden? Wer macht es?

Genaue Anforderungen sind sehr wichtig im Projekt. Dauernd sich ändernde Anforderungen sind mit sder Hauptgrund, warum Projekte scheitern beziehungsweise Zeit und Budget überschritten werden.

Vertiefung: Hinweis auf Dokumente, Suchbegriffe; Literaturhinweise

Pohl, Klaus; Rupp, Chris (2009): Basiswissen requirements engineering. Aus- und Weiterbildung zum Certified Professional for Requirements Engineering ; Foundation-Level nach IREB-Standard. 1. Aufl. Heidelberg: Dpunkt-Verl.

Rüegg-Stürm, Johannes; Grand, Simon (2014): Das St. Galler Management-Modell. 4. Generation : Einführung. Bern: Haupt.

St. Galler Management-Modell (2016). Online verfügbar unter https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=St._Galler_Management-Modell&oldid=155936073, zuletzt aktualisiert am 07.07.2016, zuletzt geprüft am 17.07.2016.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s